Bildung // Kultur & Denkmalschutz

Feuer und Flamme für Kinder

„Das doppelte Lottchen" von Erich Kästner hat schon viele Kinder erfreut. Doch das Braunschweiger Theater „Feuer und Flamme“ sieht in dem Bestseller noch ein ganz anderes Potenzial. Denn das Theater für Kinder steht in der Tradition, Aussagen über die Lebenswelt seines Publikums zu entwerfen und mögliche Auswege aufzuzeigen. Da ist das Thema Trennung, das Kästner in seinem Kinderbuch anschaulich darstellt, ein höchst aktueller Stoff.

Im Vergleich zu den 50er Jahren, in denen der Roman entstand, sind Scheidungen heute wesentlich häufiger. Die neu entstandenen Patchworkfamilien gehören zum Alltag vieler Kinder dazu. Nur zu gut können Kinder von alleinerziehenden Müttern oder Vätern deshalb die Ängste und Träume der beiden Hauptfiguren nachvollziehen. So trägt das Theaterstück dazu bei, dass das Thema Trennung nicht tabuisiert, sondern offen behandelt wird.

Der erfolgreiche Schweizer Regisseur Taki Papaconstantinou inszeniert „Das doppelte Lottchen“ als Erzähltheaterstück für zwei Personen, die in einer sehr reduzierten Kulisse agieren, aber immer vor begeistertem Publikum. Und weil der Stiftung Braunschweiger Land die Kinder der Region besonders am Herzen liegen, beteiligen wir uns gerne an der Inszenierung des Stückes, dessen Thematik leider wohl immer aktuell bleiben wird.

Zurück
Theater Feuer und Flamme