Bildung // Kultur & Denkmalschutz
2011

Laufkundschaft für Designer

Ein Dutzend im Viertel – das ist das Motto der Diplomausstellung der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig. Im Friedrich-Wilhelm-Viertel präsentieren 12 Studierende der Studiengänge Kommunikationsdesign und Industrial Design in drei leerstehenden Geschäftsräumen ihre Diplomarbeiten.
Gezeigt wird ein breites Spektrum: Arbeiten aus dem Bereich Druckgrafik, Zeichnung, Buchgestaltung, Fotografie, Installation, automotives Design und Materialforschung. Aber nicht nur die Vielfalt überzeugt, sondern auch der Ausstellungsort.

Durch die Präsentation der Arbeiten im öffentlichen Raum setzen die Studenten gezielt auf „Laufkundschaft“ - Besucher, die sonst eher nicht den Weg in die HBK finden, um sich Design-Ausstellungen anzusehen. So wird das Design, das im Alltag allgegenwärtig ist, geschickt wieder ins Bewusstsein der Bürger gerückt.

Zu der gelungenen Ausstellung beglückwünscht Prof. Dr. Hubertus von Amelunxen, der Präsident der Hochschule, die engagierten Diplomanden. Und wir freuen uns, dazu beigetragen zu haben. Denn die Stiftung Braunschweiger Land möchte, dass möglichst vielen Menschen die kulturelle Vielfalt der Region nahegebracht wird.

Zurück
durchgedreht 24
durchgedreht 24
Diplomausstellung HBK
© Sebastian Lang