Kultur & Denkmalschutz
2005

Reformation und Restauration

Die Hauptkirche Beatae Mariae Virginis zu Wolfenbüttel mit ihrer Lage in der Altstadt Wolfenbüttels ist Anziehungspunkt für viele Besucher der Region. Vor allem das Hauptportal mit seinen zahlreichen Skulpturen ist ein beliebtes Motiv. Als eine von ihnen restauriert werden muss, haben wir dem Verein zur Erhaltung der Hauptkirche BMV e. V. gerne geholfen. 

Denn dieser hat seit seinem Wiederaufleben 1978 bereits bedeutende Mittel aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen bereitgestellt, um die dreischiffige Hallenkirche erhalten zu können, die zu den hervorragenden Leistungen der deutschen und regionalen Baukunst zählt.Die große persönliche Einsatzfreude der Mitglieder für den Denkmalschutz hat die Stiftung Braunschweiger Land dazu bewogen, dieses Projekt ebenfalls zu unterstützen.

Schließlich ist sie der erste bedeutende protestantische Kirchenbau der Welt und nimmt daher unter Kennern „als erste und niemals übertroffene Kirche der Reformation“ (P. J. Meier) einen sowohl geschichtlich als auch künstlerisch bedeutsamen Rang ein. Entstanden ist sie auf Veranlassung von Herzog Heinrich Julius als Hauptkirche des Herzogtums und Grabkirche des Fürstenhauses Braunschweig-Wolfenbüttel. Entworfen wurde die Kirche, die Stilelemente der Gotik, der Renaissance und des Barocks vereint, von Paul Francke, der den 1608 begonnenen Bau bis zu seinem Tode leitete.

Zurück